Freiwilliges Soziales Jahr Kultur in der Stadtbibliothek Erlangen

„Und, was machst du nach dem Abi?“ Immer wenn ich diese Frage mit „Ein FSJ Kultur in der Stabi Erlangen“ beantwortet habe, folgte interessiertes Nicken und anschließend die Frage: „Und was ist das?“. Falls ihr euch das auch fragt und vielleicht selbst Interesse an einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) habt, werde ich euch hier kurz erzählen, was ein FSJ in der Stadtbibliothek Erlangen ist.

Was ist ein FSJ?

Während eines Freiwilligen Sozialen Jahres arbeitet ihr ein Jahr lang in einer Einsatzstelle, in meinem Fall in einer kulturellen Einrichtung, da es das FSJ Kultur ist. Das kann eine Bibliothek, ein Theater, eine Musikschule oder eine andere kulturelle Einrichtung sein. Zum FSJ gehören auch 25 sogenannte „Bildungstage“, an denen ihr auf Seminare fahrt, wo ihr euch mit anderen Freiwilligen trefft und viele Workshops macht. Ihr werdet dort auch auf die Planung des Projekts vorbereitet, das ihr am Ende des Jahres eigenständig in eurer Einsatzstelle durchführen sollt. Was ihr machen wollt, ist dabei euch überlassen.

Was macht ein*e FSJler*in?

Wie sieht der Arbeitsalltag aus? Das ist natürlich von Einsatzstelle zu Einsatzstelle unterschiedlich. Ich arbeite hauptsächlich in der Kinder- und Jugendbibliothek und der Kontakt mit unseren jungen Lesern macht mir besonders viel Spaß, vor allem die Beratung in meinem Lieblingsbereich Fantasy. Als FSJlerin bin ich aber natürlich flexibel einsetzbar und darf in viele Bereiche hineinschnuppern. Plakate basteln, Videos schneiden, die Vorlesestunde und Bastelaktionen durchführen, oder bei Veranstaltungen helfen, das sind nur einige meiner Aufgaben hier. Und natürlich die Mitarbeit im Social-Media-Team, die sehr viel Spaß macht.

Was bringt ein FSJ?

Wer nach der Schule unbedingt gleich eigenes Geld verdienen möchte, den muss ich leider enttäuschen. Geld sollte nicht der Anreiz für euch sein, ein FSJ zu machen, denn es gibt zwar Taschengeld, aber das ist nicht mit dem Lohn einer Ausbildung vergleichbar. Was habt ihr dann davon, fragt ihr euch? Ihr habt ein Jahr lang Zeit euch zu überlegen, was ihr danach machen wollt. Ein Jahr ohne Klausuren und Notendruck, was ich momentan sehr genieße. Ein Jahr Arbeitserfahrung, die sich auch in eurem Lebenslauf gut machen. Und das wichtigste: jede Menge Spaß. Das Arbeitsumfeld in der Stadtbibliothek ist einfach perfekt wenn ihr Bücher mögt und gerne mit netten Menschen zusammen seid. Das ganze Team ist freundlich und offen und hat mich als neue, komplett unwissende FSJlerin ohne Arbeitserfahrung so herzlich aufgenommen, dass ich mich seit meinem ersten Tag hier wohl und gut aufgehoben fühle.

Zurück zur Frage vom Anfang.  Was ist ein FSJ Kultur? Für mich ist es das Beste, was ich nach der Schule machen konnte. Ich habe meine Entscheidung seit ich hier bin noch keinen einzigen Tag bereut und ich glaube allen meinen Vorgänger*Innen ging es genauso. Wenn ihr also bald euren Abschluss habt und noch nicht wisst, wo es hingehen soll, wäre ein FSJ Kultur in der Stadtbibliothek eine Möglichkeit, die ich nur wärmstens empfehlen kann.  Vielleicht bloggt ihr dann bald hier. 😉

The following two tabs change content below.

Julia

Nach meinem Freiwilligen Sozialen Jahr Kultur in der Stabi freue ich mich, als Gastautorin weiter für den Blog schreiben zu dürfen. Für ein gutes Buch kann ich schon mal eine Nacht durchmachen. Ich schaue gerne Serien und Fußball und kann mich stundenlang über die neuesten Fantasy- und Marvel-Blockbuster unterhalten. #Büchersüchtige #Tolkienfangirl #Bastelkönigin #Musicalliebhaberin

Ein Kommentar zu „Freiwilliges Soziales Jahr Kultur in der Stadtbibliothek Erlangen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.