Mein Lesetipp: Der Marsianer

Wovon handelt der Science-Fiction-Roman “Der Marsianer” von Andy Weir?

Eine Expedition auf dem Planeten Mars muss überstürzt abgebrochen werden. Schweren Herzens lässt die Crew ihren Kameraden Mark Watney zurück, den sie für tot halten. Doch Mark ist nicht tot, er hat überlebt und steht nun vor der Wahl: Aufgeben oder Durchhalten, bis die nächste Raumfähre den Mars erreicht. Während die Menschen auf der Erde um einen Astronauten trauern, setzt Mark all sein Können und Wissen ein, um am Leben zu bleiben. Und schließlich wird er auf den Satellitenbildern entdeckt. Ein spannendes Rennen um die Zeit beginnt, denn jetzt heißt es: Rettet Mark Watney!

Mein Fazit:

Andy Weirs Roman hat mich beim Lesen ständig auf der Stuhlkante sitzen und mit Spannung die nächste Seite umblättern lassen. Man folgt dem Überlebenskampf auf dem Mars auf der einen und den Geschehnissen auf der Erde auf der anderen Seite, so dass keine Langeweile aufkommen kann. Herausragend ist die Figur des Mark Watney, der angesichts der aussichtslosen Lage seinen Optimismus und seinen Humor nie ganz verliert. Eine kurzweilige Lektüre.

Und jetzt lesen:

Andy Weir: Der Marsianer / Heyne, 2014. – 508 Seiten

© Stadtbibliothek Erlangen

 

 

Diesen Titel gibt es auch als eBook in der Onleihe.

The following two tabs change content below.

Sarah D. Thoma

In der Stabi Erlangen sind die anderen Sprachen mein Metier, egal ob Roman oder Sprachkurs. Außerdem dürft ihr mir an der Info jede Menge Fragen stellen - auch gerne zur Onleihe. Ansonsten schlägt mein Herz für Jugendliteratur, Comics, Kochen und Norddeutschland. #exilnördlerin #foreveryoungadult #bibliothekswesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.