Stabi und Emmy rücken näher zusammen

Über die Kooperationsvereinbarung freuen sich (v. li.) Christine Kessler und Tobias Sack von der Stadtbibliothek, die Direktorin des Emmy-Noether-Gymnasiums Gertrud Reichert-Brod und Lehrerin Michaela Spörl. © Stadtbibliothek

Wir haben unsere erste Kooperationsvereinbarung mit einer weiterführenden Schule geschlossen!

In unserer globalisierten Informations- und Mediengesellschaft, in der die Digitalisierung stetig fortschreitet, sehen beide Institutionen ihre wesentliche Aufgabe darin, Schüler*innen bei der Entwicklung ihrer Lese-, Medien- und Informationskompetenz zu unterstützen. Mit dieser Kooperationsvereinbarung wollen wir den Kontakt und die Zusammenarbeit mit dem Emmy-Noether-Gymnasium verstetigen, intensivieren und ausbauen.

Die Schulleiterin des Emmy-Noether-Gymnasiums Gertrud Reichert-Brod und der Leiter der Stadtbibliothek Tobias Sack haben am 22. Juni 2018 gemeinsam eine Vereinbarung unterschrieben.
Die Schulleiterin des Emmy-Noether-Gymnasiums Gertrud Reichert-Brod und der Leiter der Stadtbibliothek Tobias Sack haben am 22. Juni 2018 gemeinsam eine Vereinbarung unterschrieben.

So werden die Schüler*innen jeweils einmal in der Unter-, Mittel- und Oberstufe die Stadtbibliothek besuchen und an altersgemäßen und den Lerninhalten angepassten bibliothekspädagogischen Angeboten teilnehmen.

Um nur einige Beispiele zu nennen: In der 5. Klasse können die Schüler*innen mit einer digitalen Schnitzeljagd spielerisch die Stadtbibliothek näher kennen lernen. In der Mittelstufe liegt der Fokus unserer Angebote einerseits auf der Entwicklung von Recherche-Kompetenzen (z.B. für Referate), andererseits möchten wir den Schüler*innen, mit spielerischen Formaten wie dem Bookslam vermitteln, dass es viele spannende Jugendbücher gibt, die es wert sind, gelesen zu werden. In der Oberstufe lernen die Schüler*innen wie sie als Recherche-Profis Literatur für ihre Seminararbeit finden oder wie sie Fake News im Netz erkennen können.

Die enge Kooperation von Schule und Bibliothek in der Medienbildung wird unterstützt vom Staatsminister für Unterricht und Kultus Bernd Sibler, der zugleich auch Vorsitzender des Bayerischen Bibliotheksverbandes ist. 2016 wurde die Kooperationsvereinbarung „Bibliothek und Schule“ um weitere 5 Jahre für Bayern verlängert.

Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit dem “Emmy” und sind gespannt, welche neuen Ideen sich durch diese engere Bindung entwickeln werden.

Ansprechpartner des Emmy-Noether-Gymnasiums ist Michaela Spörl und für die Stadtbibliothek Christine Keßler. Bei Fragen zur Kooperation können Sie sich gerne bei Christine Keßler melden, Telefon 09131 86 15 27 oder -1534 oder per Mail.

Übrigens: Auch die Erlanger Nachrichten haben über die Zusammenarbeit berichtet. Danke!

The following two tabs change content below.

Christine Kessler

Glück ist, wenn man sein Hobby im Berufsleben umsetzen kann. Meine Liebe zu Büchern kann ich als Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek bestens an Kinder und Jugendliche weitervermitteln. Dabei ist mir auch wichtig, die neuen Medien und ihre Möglichkeiten in den Schüleralltag zu integrieren. Privat bin ich natürlich eine Leseratte, aber als Ausgleich spiele ich Volleyball, tanze liebend gern, gehe radeln und klettern. #outdooractive #buchwurm #tanzeninclärchensballhaus #medienkompetenz

Neueste Artikel von Christine Kessler (alle ansehen)

2 Kommentare zu „Stabi und Emmy rücken näher zusammen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.