5 Dinge, die mich an Büchern nerven

5 Dinge die mich an Büchern nerven

Bücher sind toll. Da sind wir uns alle einig. Aber regt ihr euch nicht auch manchmal wegen eines Buchs auf? Hier kommt meine (nicht ganz ernst gemeinte) Liste der Top 5 Dinge, wegen denen mich Bücher manchmal auf die Palme bringen.

1. Ein hässliches Cover

© Stadtbibliothek Erlangen
Einer der schlimmsten Fälle. © Stadtbibliothek Erlangen

Das Buch ist großartig, fantastisch, episch. Es hat die tollsten Figuren und die schönsten Schauplätze und dann hatte irgendjemand die Idee, dass es doch ausreicht, das Cover mit einer lieblosen Zeichnung  zu versehen. Kein magischer Hintergrund, keine atemberaubende Schriftart, nicht einmal ein besonders schönes Design. Und dann hat man ein Buch im Regal mit den Lieblingsbüchern stehen, das unter der Ungerechtigkeit leiden muss, dass sein Äußeres seinen tollen inneren Werten nicht gerecht wird.

2. Sie sind zu dünn

Das kennt ihr sicher auch. Ihr habt gerade erst alle Figuren kennengelernt und euch eingelebt und möchtet für immer dort bleiben und plötzlich rennt ihr mit der Stirn gegen etwas – der Buchdeckel! Im schlimmsten Fall ist das Buch auch ein Einteiler und es gibt nicht einmal Nachschub. Was soll man dann bloß mit seinem Leben anfangen?

 

3. Es gibt zu viele Tote

© Stadtbibliothek Erlangen
© Stadtbibliothek Erlangen

Ja, ich kann sehr gut emotionale Bindungen zu fiktionalen Personen aufbauen, sofern ich sie mag. Nein, ich komme nicht damit klar, wenn der/die Autor*in meinen Liebling eiskalt – am besten im Vorbeigehen  – ermordet! Was soll das denn? Er/sie hatte noch sein ganzes Leben vor sich! Ich hatte schon Hoffnungen auf eine glückliche Zukunft! Und jetzt kann ich nächtelang nicht schlafen, weil ich mir überlege, wie ein Happy End hätte aussehen können. In sehr schlimmen Fällen hilft nur noch eines: Fanfiction. Dann muss ich eben ein eigenes Ende schreiben, damit mich wieder ruhig schlafen kann.

 

4. Zu viele Bücher

So etwas wie zu viele Bücher gibt es natürlich nicht. Aber zu wenig Regale. Dass Bücher in Kisten oder in zweiter Reihe wohnen müssen, ist bei mir leider traurige Realität.  Allerdings es gibt auch das Regal mit meinen Lieblingsbüchern, die perfekt in ihre Reihen passen, sortiert nach ihren Autoren. Ein wunderschöner Anblick. Und dann entschließt sich die Autorin, noch einen Band zu veröffentlichen? Warum? Warum nimmt denn niemand auf mich Rücksicht? Jetzt muss ich das ganze Regal umräumen, weil eine Reihe auf einmal nicht mehr rein passt! Chaos und Anarchie herrschen, bis ich es endlich schaffe, wieder alle Bücher unterzukriegen, ohne die Reihen auseinander zu reißen.

 

5. Unterschiedliche Verlage/ Ausgaben

© Stadtbibliothek Erlangen
Findet die Fehler. © Stadtbibliothek Erlangen

Der Horror. Das kommt davon, wenn man sich eine Reihe nicht komplett selbst kauft, sondern sich einzelne Teile zum Geburtstag oder zu Weihnachten wünscht. Wenn einem dann der Fehler unterläuft, dass man nicht den Verlag und die genaue Ausgabe angibt, kann etwas Furchtbares passieren: Man bekommt die Bücher von einem anderen Verlag oder mit einem anderen Cover als die, die man schon hat. Ja, der Inhalt ist derselbe, aber das Regal… Das sieht aus wie Frankensteins Monster: Wild zusammengewürfelte Teile, die nicht zueinander passen! Um solchen Szenarien vorzubeugen, lege ich meinem Wunschzettel inzwischen immer ein Foto der gewünschten Ausgabe bei.

Natürlich hält mich keiner dieser Punkte davon ab, immer mehr Bücher zu kaufen (siehe 4.) und sie zu verschlingen. Ein Leben ohne Bücher ist zwar angeblich möglich, aber eben sinnlos.

The following two tabs change content below.

Julia

Nach meinem Freiwilligen Sozialen Jahr Kultur in der Stabi freue ich mich, als Gastautorin weiter für den Blog schreiben zu dürfen. Für ein gutes Buch kann ich schon mal eine Nacht durchmachen. Ich schaue gerne Serien und Fußball und kann mich stundenlang über die neuesten Fantasy- und Marvel-Blockbuster unterhalten. #Büchersüchtige #Tolkienfangirl #Bastelkönigin #Musicalliebhaberin

Neueste Artikel von Julia (alle ansehen)

4 Kommentare zu „5 Dinge, die mich an Büchern nerven“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.