Recherche-Tipp #7: Online-Lexika

Recherchetipp Header

Willkommen bei Tipp 7 von 10 Tipps zur Literatur-Recherche! Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie du passende und vertrauenswürdige Literatur für dein Referat oder deine Seminararbeit findest. Diesmal: In den Online-Lexika der Stadtbibliothek Informationen finden.

In den ersten sechs Schritten haben wir bereits…

In Schritt sechs haben wir die Erweiterte Suche im Online-Katalog kennengelernt. Dinge wie Schlagwortsuche oder Trunkierung sind jetzt ein Klacks und wir können uns einem weiteren Angebot der Stadtbibliothek zuwenden: Online-Lexika.

Als Besitzer*in eines gültigen Bibliotheksausweises hast du über die Homepage der Stadtbibliothek Zugang zu drei verschiedenen Online-Lexika: Brockhaus, Munzinger Archiv und Encyclopaedia Britannica (in englischer Sprache).

 

Zitierfähigkeit – nicht zu unterschätzen!

Ein wichtiger Hinweis bevor wir loslegen: alle Artikel in unseren Lexika gelten als zitierfähig. Das heißt, dass die Informationen durch eine feste Redaktion gesichert und überprüfbar sind. Deshalb dürfen wir die Artikel in unserer Hausarbeit verwenden und in unser Literaturverzeichnis aufnehmen.

1. Brockhaus

Über den Link auf unserer Homepage gelangen wir zum Brockhaus, einem ziemlich umfassenden Nachschlagewerk. Auf der Startseite können wir erstmal recherchieren, ob es überhaupt einen Artikel zu unserem Thema gibt. Um den Artikel zu lesen oder auszudrucken, müssen wir uns anmelden.

Fahrt mit der Maus über das Symbol rechts oben und klickt auf “Mit persönlichem Konto anmelden”

 

“Login mit Bibliotheksausweis” anklicken, dann die Nummer des Bibliotheksausweises und das Passwort eintragen. Bei Institution wählen wir natürlich Stadtbibliothek Erlangen!

Nachdem wir uns erfolgreich angemeldet haben, suchen wir Artikel zum Thema “Klimawandel”. Einfach das Wort in den Suchschlitz eingeben und auf die Lupe rechts daneben klicken.

Enzyklopädie oder Jugendlexikon?

Der Brockhaus vereint zwei Lexika: die Enzyklopädie und das Jugendlexikon. In der Enzylopädie finden wir kurze Begriffserklärungen. Im Jugendlexikon befinden sich  ausführlichere Artikel. Am Ende des Artikels finden wir außerdem eine Liste mit Büchern, die für den Artikel verwendet wurden. Ziemlich praktisch!

Automatische Quellenangabe

Wir wollen den Artikel über den Klimawandel in unserer Hausarbeit verwenden. Dafür brauchen wir für das Literaturverzeichnis eine Quellenangabe. Die schlauen Menschen bei Brockhaus haben sich deshalb etwas besonderes einfallen lassen: am Ende jedes Artikels kann man sich unter “Informationen zum Artikel” eine komplette Quellenangabe anzeigen lassen. Die können wir dann wieder ganz bequem in unser Literaturverzeichnis übernehmen.

2. Munzinger-Datenbanken

Die Munzinger-Datenbanken sind der Tausendsassa unter unseren Online-Lexika, weil dort so viele Quellen auf einmal durchsucht werden können:

  • Biographien / Munzinger Personen
  • Länderinformationen / Munzinger Länder
  • Kindlers Literaturlexikon
  • KLG – Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur
  • Duden Sprachwissen
  • Duden Basiswissen Schule

Wir gehen zurück auf unsere Homepage und klicken auf der rechten Seite auf “Lexikonsuche”. So gelangen wir zu den Munzinger-Datenbanken. Auch dort melden wir uns mit dem Bibliotheksausweis an:

 

Versuchen wir es wieder mit “Klimawandel”!

Die Trefferliste zeigt uns an, in welcher Datenbank etwas zu unserem Thema gefunden wurde. Zum Klimawandel finden wir etwas in den Wörterbüchern und im “Duden Basiswissen Schule”. Die Artikel im Duden Basiswissen können wir uns entweder online anschauen oder bequem als pdf-Datei herunterladen. Und wieder ist alles fein säuberlich mit einer Quellenangabe versehen. Großartig!

3. Encyclopaedia Britannica

Die Encyclopaedia Britannica ist das bekannteste Nachschlagewerk im englischsprachigen Raum. Über die Homepage der Stadtbibliothek gelangen wir zum Anmeldebildschirm. Zur Anmeldung brauchen wir wieder den Bibliotheksausweis.

Kind, Schüler*in oder Erwachsen*e?

Die Britannica bietet uns eine Suche als Junior (Kinder), Student (Schüler*innen) oder Adult (Erwachsene) an. Dabei steigert sich die inhaltliche Aufbereitung der Artikel von einfach (Kind) zu komplex (Erwachsene). Wir wählen die goldene Mitte und tragen “climate change” (Klimawandel) bei Student ein.

 

Mehr als nur Text

Die Trefferliste enthält nicht nur Artikel zum Thema “Klimawandel”. Auf der linken Seite können wir uns auch Suchergebnisse bei Bildern, Videos, im Wörterbuch oder Zeitungsartikel ansehen. Wir konzentrieren uns auf die Artikel und wählen gleich den ersten aus.

Die Artikel in der Britannica gibt es in verschiedenen reading level (Lesestufen / Schwierigkeitsstufen). Wenn dein Englisch also besser ist, kannst du auch die Lesestufe 3 auswählen (siehe Blase 1). Dann gibt es mehr Fachbegriffe und der Text ist noch ein wenig ausführlicher. Außerdem können wir den Artikel ausdrucken und uns eine Quellenangabe anzeigen lassen (siehe Blase 2).

 

Hui, das war eine Menge an Information! Doch jetzt kennst du unsere Online-Lexika und weißt, wie du sie benutzen kannst. Das nächste Mal verlassen wir die Stadtbibliothek und schauen rüber in den Online-Katalog der Universität Erlangen-Nürnberg (coming soon).

The following two tabs change content below.

Sarah D. Thoma

In der Stabi Erlangen sind die anderen Sprachen mein Metier, egal ob Roman oder Sprachkurs. Außerdem dürft ihr mir an der Info jede Menge Fragen stellen - auch gerne zur Onleihe. Ansonsten schlägt mein Herz für Jugendliteratur, Comics, Kochen und Norddeutschland. #exilnördlerin #foreveryoungadult #bibliothekswesen

Ein Kommentar zu „Recherche-Tipp #7: Online-Lexika“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.