Mein Lesetipp: Amani – Rebellin des Sandes

Amani

Momentan gibt es vermehrt Fantasy-Bücher, die Elemente aus „1001 Nacht“ verwenden. Einige davon habe ich schon gelesen und ich finde es schön, dass es jetzt auch Bücher gibt, die von Dschinns handeln oder in Wüstenländern spielen. Eine Reihe sticht allerdings hervor und hat mich einfach umgehauen. Die „Amani“-Reihe von Alwyn Hamilton. Eine starke Heldin, eine faszinierende Welt und ein wunderschöner Schreibstil haben mich voll überzeugt.

Wüste, Sand und Magie

Amani wohnt in einem winzigen Ort im Wüstenland Miraji. Sie ist mit den Geschichten über die legendären Dschinn aufgewachsen, deren Magie schon lange verschwunden ist, weil die Menschen ihre Macht fürchten und ihre Nachkommen verfolgen.  Schusswaffen und Schießpulver haben die Magie ersetzt. Auch Amani ist eine exzellente Scharfschützin und versucht bei einem Schießwettbewerb, genug Geld zu gewinnen, um ihren Heimatort zu verlassen. Da kommt ihr Jin in die Quere, ein seltsamer Fremder, der ihr erst das Leben rettet und ihr dann bei einer waghalsigen Flucht hilft. Kann sie ihm trauen? Er ist ein gesuchter Verräter, dem Rebellion gegen den Sultan und Hochverrat vorgeworfen werden.

Einmal aus ihrem Dorf entkommen, muss sich Amani weit größeren Herausforderungen als dem bloßen Überleben stellen. Sie muss Gefahren meistern, die sie sich nie hätte ausmalen können. Leben die Dschinn wirklich nur noch im Reich der Mythen und Legenden? Welche Ziele verfolgen die Rebellen? Wohin wird der Wüstenwind sie treiben?

Eine Heldin unzähmbar wie ein Sandsturm

Auf den ersten Blick war ich skeptisch, weil im Klappentext die Lovestory mit dem „faszinierenden Fremden“ Jin sehr stark herausgehoben wird. Ist das nicht wieder so eine typische Romantasy-Story: Ein Mädchen wird als stark und selbstständig vorgestellt und kann dann nicht mehr ohne ihren Lover atmen, sobald sie zwei Minuten in seine soooo blauen Augen gestarrt hat? Nein! Ganz und gar nicht! Amani ist eine unglaublich starke Heldin, die gut alleine klar kommt und auch nachdem sie sich verliebt weiterhin eigenständig handelt. Im Laufe der Trilogie entwickelt sie sich weiter und ist mir sehr ans Herz gewachsen. Das Mädchen, das durch die harte Kindheit in der Wüste gelernt hat, egoistisch und rücksichtslos zu sein, ist am Ende bereit, alles für die Menschen zu opfern, die sie liebt. Das nenne ich mal Charakterentwicklung!

Komplex, spannend und märchenhaft

Das Setting ist super, weil es einen im Fantasy-Genre nicht so bekannten Raum bespielt, nämlich die Wüste. Auch die Idee der Dschinn ist sehr gut eingebracht. Sie sind keine singenden blauen Flaschengeister, die Wünsche erfüllen, sondern mächtige Naturgewalten, mit denen nicht zu spaßen ist. Im Laufe der Trilogie wird die Welt noch weiter entwickelt, man taucht tiefer in die Geografie und vor allem die Politik von Miraji ein. Und als die Rebellion sich entfaltet, sind die Seiten gar nicht so klar, wie es anfangs scheint.

Eines der Highlights waren für mich die besonderen Kapitel, die immer wieder in die Handlung eingestreut werden. Sie erzählen die Geschehnisse, die sich gerade ereignet haben noch einmal nach, wie sie später in den Legenden auftauchen werden. Der Schreibstil wechselt dabei in den Stil von Märchenerzählungen und es ist faszinierend zu sehen, wie die Helden der Geschichte in Erinnerung behalten werden und welche überlebensgroßen Mythen aus den Menschen werden, die nur ums Überleben und ihre Zukunft kämpfen.

Diese Reihe kann ich jedem Fantasy-Fan empfehlen, der sich mal auf ein neues Setting einlassen möchte und der Freude an starken und gut entwickelten Figuren hat. Das Einzige, was ich an dieser Reihe bemängeln kann, ist, dass sie nach drei Bänden leider schon beendet ist.

Und jetzt lesen:

Alwyn Hamilton: Rebellin des Sandes / cbt, 2016. – 349 Seiten

© Stadtbibliothek Erlangen

The following two tabs change content below.

Julia

Nach meinem Freiwilligen Sozialen Jahr Kultur in der Stabi freue ich mich, als Gastautorin weiter für den Blog schreiben zu dürfen. Für ein gutes Buch kann ich schon mal eine Nacht durchmachen. Ich schaue gerne Serien und Fußball und kann mich stundenlang über die neuesten Fantasy- und Marvel-Blockbuster unterhalten. #Büchersüchtige #Tolkienfangirl #Bastelkönigin #Musicalliebhaberin

Neueste Artikel von Julia (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.