Mein Lesetipp: Die letzen Meter bis zum Friedhof

Antti Tuomainen: Die letzten Meter bis zum Friedhof

Wovon handelt “Die letzten Meter bis zum Friedhof” von Antti Tuomainen?

Jaako, ein 37-jähriger Unternehmer aus Finnland, erfährt von seinem Arzt, dass er schleichend vergiftet wurde und bald sterben wird. Als wäre dies noch nicht schlimm genug, ertappt er bei einem unangekündigten Besuch zuhause seine Frau inflagranti mit dem jungen Angestellten der gemeinsamen Firma.

Der Geschockte beschließt, in seinem Leben aufzuräumen, herauszufinden, wer ihn umbringen will, seine Frau zu bestrafen, sein Unternehmen zu modernisieren und sich gegen kriminelle Konkurrenz zu wehren. Die Nachricht von seinem baldigen Tod hat ihn mitten ins Leben stürzen lassen. Er ist zwar schon deutlich geschwächt, doch er braucht keine Rücksicht mehr zu nehmen und „mit dem Tod vor Augen geht‘s irgendwie auch leichter“. Jaako reflektiert sein Leben und kommt zu der Ansicht, dass die Todesnachricht das Beste sein könnte, was ihm je passiert ist. Er lebt jetzt intensiver. Er weiß, dass er sterben muss, aber alle anderen müssen das schließlich auch.

Mein Fazit:

Der finnische Autor Antti Tuomainen konstruiert bizarre Szenerien und überrascht den Leser immer wieder mit  Einblicken in die Grauzone zwischen Leben und Tod. Es fällt schwer, das Buch einzuordnen. Es ist weit mehr als ein Krimi. Das Buch ist tiefgründig, philosophisch, spannend, bizarr und trotz des ernsten Themas lustig und humorvoll.

Und jetzt lesen:

Antti Tuomainen: Die letzten Meter bis zum Friedhof / Rowohlt, 2018. – 316 S.

© Stadtbibliothek Erlangen

 

 

 

The following two tabs change content below.

Christine L.

Als Verantwortliche für zielgruppenorientierte Bibliotheksarbeit halte ich den Kontakt zu Bildungs- und Kultureinrichtungen der Stadt und beschäftige mich mit Themen wie Inklusion, Integration, Sprachförderung oder Demenz. Ich mag Sprachen und lese oft englischsprachige Bücher. #Vielleserin #Netzwerkerin #Sprachfreundin

Neueste Artikel von Christine L. (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.