Mein Lesetipp: Die Liebe im Ernstfall

Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall

Wovon handelt “Die Liebe im Ernstfall” von Daniela Krien

In dem episodenhaften Roman  geht es um fünf Frauen, alle um die 40, sozialisiert in der DDR, fest verankert in Leipzig. Gemeinsam ist ihnen die Liebe zur Kultur. Vier von ihnen üben künstlerische Berufe aus: Buchhändlerin, Schriftstellerin, Musiklehrerin, Schauspielerin. Und auch die Ärztin liebt klassische Musik. Sie leben im linksliberalen Milieu, doch nur selten blitzt Politisches durch, etwa wenn der angesehene Musiker-Vater zum unbequemen Protestwähler wird und für den Schwiegersohn leichthin als „Nazi“ gilt. Die Sache mit der Liebe ist kompliziert. Heiraten, Kinder bekommen, Zusammenbleiben: Der „Klassiker“ funktioniert bei keiner der Frauen. Es läuft nicht rund und doch eröffnen sich gerade aus den Enttäuschungen neue hoffnungsvolle Perspektiven.

Mein Fazit:

Mir hat das Lesen viel Freude bereitet. Fünf Abende lang habe ich mit jeweils einer der Frauen verbracht und ihr Leben und ihre Träume kennengelernt, ihren Weg ins Erwachsenen- und Berufsleben verfolgt, Partnerschaften beginnen und enden sehen und mitgefühlt, wie schwer sowohl die Mutter-, als auch die Tochterrolle sein kann. Jede dieser Frauen ist mit mindestens einer der anderen bekannt. Durch die Berührungspunkte vervollständigt sich das Bild nach und nach. Dieses kunstvolle Verweben der individuellen Schicksale macht einen besonderen Reiz des Buches aus. Ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen.

Mehr erfahren:

Und jetzt lesen:

Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall / Diogenes, 2019. – 287 S.

© Stadtbibliothek Erlangen

The following two tabs change content below.

Marlene

Als Verantwortliche für Online-Kommunikation und digitale Medien in der Erlanger Stadtbibliothek bin ich viel im Netz unterwegs. Den analogen Ausgleich finde ich beim Wandern, Reisen und in der Literatur. #Bettleserin #Couchsurferin #BIBchatDElerin

Neueste Artikel von Marlene (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.