Tagebuch einer FaMI-Azubine: Kapitel 9

Regale in der Musikbibliothek

Am 1. September 2019 habe ich meine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste in der Stabi begonnen.
Hier berichte ich über den Alltag als FaMI-Azubine in der Stadtbibliothek Erlangen und nehme euch mit auf das Abenteuer Ausbildung. Die letzten Wochen meines ersten Lehrjahrs habe ich in der Musikbibliothek verbracht und viel gelernt.

Wo geht’s denn hier zu Mozart?

Zuerst habe ich mich mit der Systematik, also der Ordnung und Aufstellung des Bestands, auseinandergesetzt. Es gibt eine spezielle Systematik für Musikbibliotheken und die ist anders als im Rest des Hauses. Da hilft Einstellen ungemein. Wenn man oft genug nach einem Standort gesucht hat, kann man sich die Position irgendwann doch merken. Außerdem habe ich so einen guten Überblick über den Bestand bekommen. Ob Mozart, Ed Sheeran oder Helene Fischer – bei uns gibt es etwas für jeden Geschmack.
Nicht zu vergessen die Sachbücher und Noten, die etwas versteckt in der hinteren Ecke der Musikbibliothek auf euch warten.

Vielfältiges Katalogisieren

CDs, Noten, Sachbücher – die Musikbibliothek hat eine Vielzahl verschiedener Medienarten und alle haben ihre Besonderheiten bei der Katalogisierung. Wo sortiert man eine CD ein, die eine Kombination aus Mozart und kubanischer Musik ist? (Falls ihr sie sucht, sie steht jetzt unter TO 1-121: Musik aus Mittel- und Südamerika.) Was macht man bei einem Notenband mit 50 Popsongs für Gitarre? Viel tippen. Schließlich soll jedes der Lieder später recherchierbar sein. Die Sachbücher waren im Vergleich dazu sehr schnell zu katalogisieren.

Neue Musicals

Mein persönliches Highlight war, dass ich ein eigenes kleines Budget für meine Lieblingsgruppe bekommen habe: Musicals. Das durfte ich in Absprache mit der Lektorin ausgeben, um unseren Bestand zu ergänzen. Sie sind noch nicht fertig bearbeitet, aber bald ziehen ein paar tolle Stücke bei uns ein. Also schaut mal vorbei. 😉

Die Zeit in der Musikbibliothek war sehr lehrreich und ein schöner Abschluss meines ersten Lehrjahrs. Bis bald im zweiten Lehrjahr!

The following two tabs change content below.

Julia

Nach den Stationen Praktikum, FSJ und Aushilfskraft lässt die Stabi mich einfach nicht los und ich bleibe ihr als Auszubildende treu. Für ein gutes Buch kann ich schon mal eine Nacht durchmachen. Ich schaue gerne Serien und Fußball und kann mich stundenlang über die neuesten Fantasy- und Marvel-Blockbuster unterhalten. #Büchersüchtige #Tolkienfangirl #Bastelkönigin #Musicalliebhaberin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.