BandLab: Gemeinsames Musizieren in Zeiten von Social Distancing

Musikworkshop Gemeinsames Musizieren in Zeiten von Social Distancing

Kürzlich fand das Online-Seminar „Gemeinsames Musizieren in Zeiten von Social Distancing“ statt. Die Nachfrage war so groß, dass wir den Workshop über BandLab am 16. April 2021 noch einmal anbieten. In diesem Beitrag zeigen wir euch, wie die Plattform funktioniert.

BandLab

Screenshot Bandlab Startseite

BandLab ist eine Plattform, die Nutzer*innen kostenloses, kollaboratives Arbeiten an Audiodateien ermöglicht. Ihr könnt gemeinsam einen Song produzieren und euch mit anderen Musiker*innen austauschen.

Tom Simonetti spielt in mehreren Bands und ist tAPP zertifizierter Musiker im Bereich digitale Medien. In dem Workshop erklärte er detailliert die Funktionen dieses Instrumentariums.

BandLab ausprobieren

Ihr erstellt einen Account und macht so euren Browser zur Digital Audio Workstation.

Screenshot Bandlab Create an Account

Klickt anschließend auf Create und schon könnt ihr mehrere Tonspuren anlegen.

Screenshot BandLab Aufnahmefunktionen

Nehmt eure Stimme auf, wählt aus zahlreichen Instrumenten aus oder lasst euch von der Drum Machine inspirieren.

Mit dem Werkzeugkasten lassen sich Loops erzeugen oder die Lautstärke variieren.

Im Bereich der Spurbearbeitung können Effekte, zum Beispiel “Hall” eingefügt werden.

Aus den Browser Sounds könnt ihr fertige Musikfragmente wählen und hinzufügen.

Austausch mit Anderen

Neben dem Button “Start Session” könnet ihr weitere Benutzer*innen freigeben, diese haben dann die Möglichkeit, an dem Stück mitzuarbeiten. Ihr werdet per Mail benachrichtigt, dass eine neue Variante vorliegt. Die Werke werden in eurem Account gespeichert oder veröffentlicht.

Möglichkeiten mit dem Handy

Ladet Euch die App herunter und benutzt euer Smartphone zum Beispiel als mobiles Mikrophon oder Stimmgerät.

BandLab in der Schule

In der BandLab Education Version können Lehrer*innen für Ihre Schüler*innen eine Klasse erstellen. Somit ist ein abgeschlossener Teilnehmer*innenkreis entstanden und der Datenschutz gewahrt. Ein Austausch in der Öffentlichkeit ist nicht möglich. Lehrer*innen geben Aufgabenstellungen weiter, die asynchron in Gruppen erfüllt werden. Dafür gibt es viele Anregungen im Netz.

Weitere Informationen findet ihr im BandLab for Education Blog, im Blogartikel von Matthias Krebs von der Forschungsstelle Appmusik oder in den Eumonic BandLab Tutorials.

Wir wünschen euch viel Spaß beim intuitiven Ausprobieren und sind auf eure Ergebnisse gespannt.

Tom und Karin

The following two tabs change content below.

Karin Rosa

Begegnungen mit interessanten Menschen, Musik und Kinderbücher, einen erfüllenderen Berufsalltag hätte ich mir nicht wünschen können. In meiner Freizeit bin ich gerne in der Natur, beim Radfahren, Wandern oder Schwimmen. Dort ist es auch am schönsten zu lesen. Unter einem Baum, bis es plötzlich zu dunkel dafür wird, weil die Sonne untergegangen ist… #lesenmachtglücklich #naturlover

Neueste Artikel von Karin Rosa (alle ansehen)

Ein Kommentar zu „BandLab: Gemeinsames Musizieren in Zeiten von Social Distancing“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.