Mein Musiktipp: Dracula – Das Musical

Die CD vom Musical Dracula und ein Programmheft CC0

Als Musicalfan sitzt man seit eineinhalb Jahren ganz schön auf dem Trockenen, was Live-Aufführungen betrifft. Aber vor Kurzem hatte ich endlich wieder die Gelegenheit, ein Stück live zu sehen: Das Musical Dracula. Es war ein magischer Abend in der Burg von Graf Dracula (alias der Wilhelmsburg bei Ulm). Der perfekte Anlass, euch die dazugehörige CD ans Herz zu legen.

Buchgetreues Gruseln

Die meisten Adaptionen von Dracula haben mit der Buchvorlage kaum mehr als den Titel gemeinsam. Im Gegensatz dazu folgt das Musical der Geschichte der Vorlage sehr genau:

Der junge Anwalt Jonathan Harker reist nach Transsylvanien, um dem Grafen Dracula bei der Erwerbung von Häusern in London zu helfen. Bei den Gesprächen sieht Dracula ein Portrait von Jonathans Verlobten Mina. Er verliebt sich in sie. Währenddessen hat Jonathan Albträume und merkt, dass im Schloss des Grafen etwas nicht stimmt. Schließlich wird er von Dracula und seinen Vampirinnen angegriffen und entkommt nur knapp.

In England wartet Mina auf Jonathan und hilft ihrer Freundin Lucy bei den Vorbereitungen für ihre Hochzeit. Jonathan kehrt nach England zurück und heiratet Mina. Auch Dracula reist nach London. Er versucht, Mina mit seiner Vampirmagie zu verführen, aber es ist Lucy, die seinem Ruf folgt. Er tötet sie und verwandelt sie in eine Vampirin. Sein eigentliches Ziel aber ist Mina: sie soll eine Vampirin werden und die Ewigkeit mit ihm verbringen. Nun tritt der Vampirjäger Van Helsing auf den Plan, fest entschlossen, Dracula zu vernichten, ehe er auch Mina töten kann. Doch der Bann des Vampirs hat Mina schon berührt… Will sie überhaupt gerettet werden?

Epischer Klang von Orchester bis E-Gitarre

Frank Wildhorn ist ein etablierter Musicalkomponist, aus dessen Feder einige großartige Stücke stammen. Dracula überzeugt mit bombastischen Orchesterklängen, geht aber mit E-Gitarren auch gerne in den Rock-Bereich. Wer „Tanz der Vampire“ mag, wird hier sicher nicht enttäuscht. Es gibt viele eingängige Melodien und Motive, die sich wie ein roter Faden durch das Stück ziehen. Die Musik ist wie das Stück: dramatisch, düster, emotional und mitreißend.

Eine Traumbesetzung

Die Besetzung der CD ist mit zwei Größen der Musicalszene ein Highlight für sich: Uwe Kröger als Van Helsing und Thomas Borchert als Dracula. Es gibt Rollen, die sind einfach für bestimmte Darsteller*innen gemacht und das ist bei Dracula und Thomas Borchert definitiv der Fall. Davon konnte ich mich vor Kurzem in Ulm bei der Corona-konformen Open-Air-Aufführung von Dracula überzeugen.  Seine Stimme und seine Ausstrahlung sind einfach perfekt für die Rolle des geheimnisvollen Vampirgrafen (nicht ohne Grund hat er auch bei „Tanz der Vampire“ schon häufig die Rolle des Grafen von Krolock verkörpert). Wer ihn kennt, wird von dieser CD nicht enttäuscht werden und wer ihn nicht kennt, sollte dringend die CD hören. 😉

Dracula ist eine klare Empfehlung für alle, die dramatische, düstere Musicals mögen und für Fans von Vampiren, Dracula, Frank Wildhorn und Thomas Borchert.

Link zum Online-Katalog © Stadtbibliothek Erlangen

The following two tabs change content below.

Julia

Nach den Stationen Praktikum, FSJ und Aushilfskraft lässt die Stabi mich einfach nicht los und ich bleibe ihr als Auszubildende treu. Für ein gutes Buch kann ich schon mal eine Nacht durchmachen. Ich schaue gerne Serien und Fußball und kann mich stundenlang über die neuesten Fantasy- und Marvel-Blockbuster unterhalten. #Büchersüchtige #Tolkienfangirl #Bastelkönigin #Musicalliebhaberin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.