Internationale Wochen gegen Rassismus

Porträt einer Person mit bunt bemalter Haut

Vom 14. bis 27. März 2022 finden die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Die Kinder- und Jugendbibliothek beteiligt sich. Der Auftakt zu einem neuen Angebot.

Vom 14. bis 27. März 2022 findet in Erlangen im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus ein buntes Veranstaltungsprogramm statt. Die Stadtbibliothek beteiligt sich mit zwei Veranstaltungspunkten. Bei der Auftaktveranstaltung, am 14. März, stellt der aus dem Kongo stammende Fiston Mwanza Mujila sein neues Buch „Tanz der Teufel“ vor. Am 23. März folgt dann der Programmpunkt der Kinder- und Jugendbibliothek.

Du und ich sind gleich und anders – die Vielfalt im Kinder- und Jugendbuch

Unsere Gesellschaft ist kunterbunt. Wir sehen alle anders aus, hören uns unterschiedlich an und haben ganz verschiedene Charaktere. Alles halt ganz normal. Diese Normalität sollten auch unsere Kinder- und Jugendbücher widerspiegeln.

 

Alle Kinder in Deutschland haben das Recht auf Kinderliteratur, in der sie nicht rassifiziert, als Beiwerk, Problem oder ‚fremd‘ dargestellt werden. Alle Kinder in Deutschland haben das Recht auf Kinderliteratur, die sie meint, ermutigt und erfreut.

Noah Sow, 2011

Seit dieser Forderung von Noah Sow hat sich in der Kinderliteratur schon einiges geändert, doch noch nicht annähernd genug. Bei dem Online-Podiumsgespräch am 23. März soll nun erörtert werden, wie der Einsatz von diversen Kinderbüchern Eingang in die pädagogische Praxis von Kindergärten und Schulen finden kann. Eingeladen sind folgende Podiumsgäste:

  • Chantal-Fleur Sandjon – Hauptrednerin
    Autorin. Lektorin. Diversity-Trainerin
  • Isabelle May
    Abgeordnete Lehrkraft am Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie und Exzellenzforschung der FAU Erlangen-Nürnberg, Mitglied der Erlanger BIPOC Initiative
  • Prof. Maren Conrad
    Juniorprofessur für Neuere deutsche Literatur mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur an der FAU Erlangen-Nürnberg
  • Christine Kessler
    Leiterin der Kinder- und Jugendbuchabteilung der Stadtbibliothek

Das Online-Podiumsgespräch kann auf folgenden Kanälen verfolgt werden:

DRIN – Visionen für Kinderbücher

Das Projekt DRIN – Visionen für Kinderbücher wurde vom Goethe-Institut Finnland ins Leben gerufen. Zusammen mit seinen Partnerorganisationen und drei Expert*innen – die Illustratorin Warda Ahmed aus Finnland, die Illustratorin EL BOUM und die Autorin Chantal-Fleur Sandjon – widmet sich dieses Projekt der gesellschaftlichen Diversität in Kinderbüchern. Wer schreibt die Kinderbücher? Wer sind die Held*innen der Geschichte? Wie sehen die Figuren in den Illustrationen aus? Wer entscheidet welche Bücher verlegt werden? Wer kauft welche Bücher für den Bestand einer Bibliothek? Welche Bücher werden rezensiert?  Dem entsprechend steht DRIN für Diversität, Repräsentation, Inklusion und Normkritik.

Diese Veranstaltung ist der Auftakt zu einem neuen Diversity-Angebot in der Kinder- und Jugendbibliothek. Bleibt dran und erfahrt schon bald mehr.

Wer Interesse an Kinder- und Jugendbüchern hat, in denen sich die Vielfalt unserer Gesellschaft bereits widerspiegelt, kann die Medienausstellung in der Kinder- und Jugendbibliothek besuchen. Es werden Medien aus den Bereichen Bilderbuch, Kinderbuch und Jugendbuch ausgestellt und zu jeder Altersstufe gibt es einen passenden Flyern mit Medientipps.

Viel Spaß beim Schmökern!

The following two tabs change content below.

Yvonne

Harry Potter ist schuld! Durch J.K. Rowlings weltberühmten Zauberlehrling bin ich letztendlich und folgerichtig in einer Bibliothek gelandet, in der ich so vielen meiner Leidenschaften direkt oder indirekt nachgehen kann. Neben dem Lesen reise ich unendlich gerne in fremde Länder, lebe meine Kreativität in Do-it-Yourself-Projekten aus oder lasse mich von einer Serie in den Bann ziehen. Dabei ist mein Smartphone mein ständiger Begleiter, damit ich schöne Momente in einem Foto verewigen kann. #instagrammerin #serienjunkie #weltenbummlerin #bluejeans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.